Goss International präsentiert neuen Falzapparat mit Doppelauslage für M-500 und M-600 Rotationen
  • Das Modell JF-55 bietet neue Produktivitätsoptionen für A3-B3 Tabloid- und A4-B4 Magazinformate

16. Juni 2009 - Goss International hat einen neuen Klappenfalzapparat für seine M-500 und M-600 Rotationen vorgestellt, der den Herstellern von überwiegend Tabloid- und kleineren Magazinformaten jetzt eine größere Flexibilität bietet. Der Goss JF-55 Falzapparat mit doppelter Auslage ist auf die volle Breite der Goss M-500 oder M-600 16-Seiten-Modellreihen abgestimmt.

Basierend auf der Konstruktion des Goss JF-55 Falzapparats, bietet die Modellvariante mit doppelter Auslage zusätzlich die Möglichkeit, am Kopf geschlossene Achtseiten-Magazinprodukte oder vierseitige Tabloidsignaturen in zwei separaten Produktströmen aus einer Bahn herzustellen. Darüber hinaus legt der neue Falzapparat auch Standard-16-Seiten-Magazinprodukte, 8-Seiten-Tabloidprodukte sowie verschiedene weitere Produktformate aus.

Um diese neuen Funktionalität zu realisieren, haben die Konstrukteure von Goss International in den JF-55 Falzapparat zusätzlich zum ursprünglichen Falzmessermodul ein zweites integriert, um die gleichzeitige Herstellung von zwei Viertelfalzprodukten über die volle Bahnbreite bis maximal 965 mm zu ermöglichen. Zur doppelten Produktion von vierseitigen Tabloidprodukten sind zwei Tabloid-Schaufelräder nebeneinander angeordnet. Mit dem neuen, optimierten Zylinderverhältnis von 1:3:3 wurden die Zylinder im Falzapparat verbreitert und die dynamischen Verhältnisse komplett auf die neue Funktionalität abgestimmt. Die Klappkonstruktion des Bändertransportmechanismus sorgt für bequemeren Zugang zu den Zylindern bei routinemäßigen Wartungsarbeiten.

Ausgelegt für bis zu 55.000 Exemplare in der Stunde, ergänzt der neue JF-55 Falzapparat mit Doppelauslage hohe Druckqualität mit effizienter und hochpräziser Falzleistung zur Herstellung der gängigen Druckprodukte im Hochqualitätsbereich, bekräftigt Jean François Robert, Leiter der Falzapparatkonstruktion in der Fertigung von Goss International im französischen Montataire.

„Im Grunde können wir jetzt zwei Falzapparate in einem anbieten", erklärt Robert. „Bisher musste man zur Herstellung von zwei Produktströmen aus Achtseiten-Magazinprodukten oder aus zwei Vierseiten-Tabloidprodukten zwei Falzapparate einsetzen, oder ein Schneidemodul, das an drei Seiten offene Signaturen auslegte, was aber die Weiterverarbeitung bzw. den Vertrieb erschwerte. Mit dem JF-55 Falzapparat mit Doppelauslage vereinfachen wir die Vierseiten-Tabloid- und Achtseiten-Magazinproduktion zu minimalen Investitionskosten und behalten gleichzeitig die Flexibilität, Signaturen mit größeren Seitenumfängen zu produzieren."

„Goss", das Goss Logo, „Goss International", „M-500", „M-600" und „JF-55" sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der Goss International Corporation.

(ENDS)