HP baut Marktführerschaft im Fotodruck bei der photokina 2012 aus - mit neuen Lösungen für Photofinisher und Einzelhändler

Fotolabors profitieren von neuen HP Indigo-Lösungen für Konsumentenfotodrucke und -portraits

KÖLN, 19. September 2012 - HP, der Marktführer im Fotospezialmarkt, kündigte heute neue Lösungen für professionelle Portraitdrucke und Konsumentenfotodrucke mit HP Indigo-Digitaldrucktechnologie als Ersatz für die traditionelle Silberhalogenidtechnik (AgX) an.

Die bei der photokina 2012 auf dem HP Stand in Halle 4.1 vorgestellten durchgängigen neuen Lösungen bieten Fotolabors eine hochwertige, ökonomische Alternative zur AgX-Technologie für klein- bis großvolumige Fotodrucke. Ebenfalls präsentiert werden die marktführenden HP Digitaldrucktechnologien für den Fotomarkt und ein umfassendes Spektrum von Fotoanwendungen einschließlich Musterdrucken der HP Indigo 10000 Digital Press, dem produktivsten digitalen Großformat-Bogendrucksystem der Branche.

Heute werden 70 Prozent aller Fotospezialprodukte einschließlich Fotobüchern, Kalendern, und Fotokarten mit HP Indigo-Technologie gedruckt.

"Als Marktführer im Fotomarkt liefert HP Lösungen, die die heutigen Anforderungen erfüllen und es Fotolabors ermöglichen, hochwertige Fotodrucke und -artikel zu produzieren", so Alon Bar-Shany, Vice President und General Manager, Indigo Division, Graphics Solutions Business, HP. "Die neuen Ersatzangebote für Silberhalogenid bieten einzigartige Möglichkeiten für Fotolabors, Fotodrucke zu geringeren Kosten und umweltfreundlicher als mit traditionellem Silberhalogenid zu produzieren."

Neben den neuen Lösungen für Fotolaborumgebungen kündigte HP auch neue Software für die Fotoerstellung und am selben Tag lieferbare kreative Produkte an, die Einzelhändlern helfen, vom wachsenden Markt für Fotoartikel zu profitieren. 

Die digitale Alternative zu Silberhalogenid
Die neue HP Indigo-Fotodrucklösung stellt dem Markt für professionelle Portraits und Endverbraucherdrucke im Format 10 x 15 cm die hochwertige HP Drucktechnologie auf der Basis elektrofotografischer Flüssigfarben zur Verfügung - mit der Qualität von Silberhalogenid.

Für die Produktion in großen Volumina ist die HP Indigo-Fotodrucklösung mit der HP Indigo WS6000p Digital Press verfügbar, die bereits von führenden Fotofinishing-Unternehmen zur Produktion hochwertiger Drucke eingesetzt wird. Die neue Lösung beinhaltet ein optionales Inline-System GMP LAMIMASTER 34 und Inline-Schnitt- und Stapellösungen von Tecnau und Hunkeler.

Für das Drucken kleiner bis mittlerer Volumina ist die Lösung ebenfalls mit digitalen Bogendrucksystemen von HP einschließlich der neuen Drucksysteme HP Indigo 5600 und 7600 Digital Press verfügbar. Sie kann mit einem optionalen Laminator GMP PROTOPIC PLUS-540 für professionelle Portraitqualität mit Glanzeffekt oder Hochglanzoberfläche bei Fotoabzügen und mit einer Schnitt- und Stapellösung von Rollem konfiguriert werden.

Die HP Indigo-Fotodrucklösungen unterstützen viele HP Indigo-zertifizierte Fotomedien einschließlich Fotopapier von führenden Anbietern wie Mohawk, Mitsubishi und Felix Schoeller. 

Das in Norwegen ansässige Unternehmen Fovea, ein marktführender Anbieter im Bereich Schullabors, hat die HP Indigo WS6000p Digital Press als Ersatz für seine Silberhalogeniddrucker installiert, um die steigenden Kosten für Fotopapier zu vermeiden und seinen Ruf für Umweltfreundlichkeit zu verbessern. Zudem kann es mit der Lösung seine Kapazitäten ausweiten und die Durchlaufzeiten bis zur Bereitstellung gedruckter Fotos verkürzen. Foveas wichtigstes Anliegen war, dass die neue Lösung mindestens die Qualität von Silberhalogeniddrucken erreichen sollte.

"Wir sind der Ansicht, dass die Qualität mit der WS6000p besser ist", so Morten Øyås, Chief Executive Officer von Fovea. "Der Farbbereich ist größer und wir erhalten mit dem Sechsfarbendruck bessere Ergebnisse als mit den Silberhalogenidmaschinen. Außerdem sind unsere Kosten bei der Produktion von Bildern mit der WS6000p ca. 60 Prozent niedriger, hauptsächlich wegen des Papiers und des Druckprozesses."

ORWO, eines der größten deutschen Fotolabors, hat vor kurzem die Indigo WS6000p Digital Press, ihr fünftes HP Indigo-System, als Reaktion auf die wachsende Nachfrage nach Fotobüchern, Kalendern und Grußkarten erworben.

"HP Indigo-Digitaldrucksysteme ermöglichen das Produzieren und Liefern digitaler Fotoprodukte wie Fotokalender und Fotobücher in großen Volumina schnell und ohne Abstriche bei der Qualität", meint Peter Ulbricht, Geschäftsführer der ORWO Net GmbH. "Mit der WS6000p können wir jetzt Hochglanzfotokalender mit vergleichbarer Qualität produzieren wie auf den fotografischen Silberhalogenidmaschinen."

Im Mai hat Digipix, ein führender internetbasierter Fotoservice in Brasilien, die erste Digitallösung für die Produktion kommerzieller geschnittener Fotoprints mit der Technologie von HP Indigo-Digitaldrucksystemen auf den Markt gebracht. Das Ecopix-Angebot von Digipix bietet hochwertige Drucke mit kurzen Reaktionszeiten.

"Unser Ziel ist es, die Produktion unserer gesamten Schnittdrucksparte auf den Digitaldruck umzustellen und unseren Kunden dieses hochwertige Produkt mit dem zusätzlichen Vorteil eines umweltfreundlichen Produktionsprozesses anzubieten", meint Marco Perlman, Gründer und Chief Executive Officer von Digipix.

Erweitertes Portfolio bietet Qualität, Produktivität und Vielseitigkeit
Bei der photokina zeigt HP das breite Spektrum seiner Digitaldrucksysteme für den Fotomarkt.

Highlights: 

  • Die HP Indigo 7600 Digital Press mit einzigartigen neuen Effekten zur Erstellung hochwertiger Fotospezialanwendungen.
  • Der HP Designjet L26500 Printer, ein Großformatdrucker (1,55 m), der HP Latex-Tinten für die Produktion von Innen- und Außengrafiken verwendet. 
  • Der HP Designjet Z6200 Photo Printer, der speziell für Profilabors und Fotolabors entwickelt wurde und Drucke in Fotoqualität mit der größten Druckgeschwindigkeit seiner Klasse(1) sowie hervorragender Farbkonsistenz und -genauigkeit auf einem großen Spektrum von Medien liefert. 
  • Der HP Designjet Z3200 Photo Printer, ein einfach zu bedienender Breitformat-Inkjetdrucker mit einem 12-Tinten-Drucksystem und einem integrierten Spektrofotometer für Profifotografen.

HP führt auch Anwendungen vor, mit denen der aktuelle technische Stand bei HP Farben, Tinten, Bedruckstoffen und Technologien demonstriert wird, einschließlich Beispielen für Druckausgaben der HP Indigo 10000 Digital Press. Das Drucksystem im Format B2 (740 x 530 mm) ermöglicht neue, übergroße Fotoanwendungen wie Fotobücher, Buchumschläge, Kalender und Poster sowie eine effiziente Produktion von Fotoprodukten in Standardformaten. Als Beispiel sehen Besucher das weltweit größte Lay-Flat-Fotobuch, das in dieser Form fast einen Meter groß ist. Dieses in Leder gebundene Hardcoverbuch wurde von MediaClip konzipiert und auf einer HP Indigo 10000 gedruckt; das Finishing erfolgte durch Loxley Colour.

"Mit der HP Indigo 10000 Digital Press können wir unseren Kunden On-Demand-Fotoanwendungen bieten, die wir zuvor nicht hätten produzieren können", erläutert Gary Peeling, Managing Director von Precision Printing und Betaanwender der HP Indigo 10000. "Mit der höheren Effizienz des Systems beim Ausschießen können wir unsere Produktivität beim Druck von Postkarten und Tischkalendern im Format 12,7 x 17,7 cm erheblich steigern. Außerdem, und das ist vielleicht das Wichtigste, ermöglicht dieses größere Bogenformat Geschenkverpackungen für eine ganze Palette von Produkten, was unseren Kunden eine höhere Wertschöpfung bietet."

Wachstum und Erfüllen der Kundenwünsche für Einzelhändler
Das Software-Upgrade für HP Photo Center 7 ermöglicht Einzelhändlern kräftiges Wachstum, weil sie damit auf die Milliarden von Fotos in Social Networks und auf Mobilgeräte zugreifen und sie für Foto-Ladenanwendungen und Fotoartikel nutzbar machen können. HP Kioske mit Photo Center 7 bieten direkten Zugriff auf Fotos, die in Facebook gespeichert sind, sowie Plug-in-Funktionalität, durch die Käufer einen sofortigen Download von Fotos auf ihren iPhone- oder Android-Smartphones starten können.  

Durch die Software HP Photo Center 7 können Einzelhändler auch mit Online-Fotoveröffentlichungsdiensten konkurrieren, weil sie ein umfassendes Portfolio von Fotoartikeln einschließlich Fotobüchern, Grußkarten, Postern und Kalendern sowie neue Produkte wie HP Canvas, HP Faux Canvas, HP Mounted Photos und HP Custom Cover Photo Books anbieten können, die alle am Tag der Laden- oder Onlinebestellung bereits verfügbar sind.

Zum ersten Mal sind HP Custom Cover Photo Books für die Lieferung am selben Tag bei Laden- oder Onlinebestellung verfügbar. Kunden können ein Foto für den Einband auswählen und Text auf dem Einband oder Rücken des Buchs hinzufügen. HP Custom Cover Photo Books werden im Herbst 2012 in den USA eingeführt und sind ab Frühjahr 2013 weltweit für Einzelhändler erhältlich.

Außerdem führt HP ein Portfolio von ebenfalls bereits am Tag der Bestellung lieferbaren Wandschmuckprodukten ein, wodurch Einzelhändler personalisierte Fotowanddekoration in verschiedenen Preiskategorien anbieten können.

  • HP Canvas wird auf echter Leinwand mit HP Originaltinte gedruckt - für die Ausgabe von Werken in Galeriequalität, die sich in jedem Haus und jedem Büro gut macht. Die Lösung ist jetzt für Einzelhändler weltweit erhältlich.   
  • HP Faux Canvas ist eine preiswerte Alternative für echte Leinwand, einfacher aufzuhängen und leichter. Die Lösung ist jetzt in den USA und ab Frühjahr 2013 weltweit für Einzelhändler erhältlich.  
  • HP Mounted Photos sind sofort verwendbare Fotodekorationsprodukte, die an der Wand aufgehängt oder auf dem Tisch wie ein Bilderrahmen aufgestellt werden können. HP Mounted Photos werden im Herbst 2012 an einzelnen Orten in den USA und Europa eingeführt und sind ab Frühjahr 2013 weltweit erhältlich.   
  • HP bietet auch einen Service zum Aufziehen von Fotos mit Lieferung am selben Tag(2). Kunden können ihren Druck von zu Hause bringen und entweder diesen oder eine eingescannte Kopie als Bildandenken aufziehen lassen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hp.com/go/gsb, über den YouTube-Kanal für HP Graphic Arts, www.youtube.com/hpgraphicarts, sowie über den Twitter Feed www.twitter.com/hpgraphicarts von HP Graphic Arts.

(1) Verglichen mit Großformat-Inkjetdruckern unter $ 25.000 für Grafikanwendungen. Auf der Basis der schnellsten Geschwindigkeiten beim Farbdruck nach den Angaben der Hersteller, Stand Januar 2010. Verschiedene Testmethoden.
(2) Abhängig von Einzelhändlerverfügbarkeit.