SAi präsentiert Design- und Produktivitätsverbesserung mit seiner neuesten Version der Flexi-Software auf der FESPA 2015

22. April 2015 - SA International (SAi) wird auf der FESPA 2015 (18.-22. Mai, Köln) seine große Palette an Softwarelösungen und insbesondere die leistungssteigernden Weitererarbeitungswerkzeuge, Treiber und Upgrades der neuesten Version seiner umfangreichen Software SAi Flexi für die Werbetechnik präsentieren.

Am Stand von SAi (Halle 9/W30) können sich Besucher bei Live-Vorführungen selbst davon überzeugen, dass Flexi die einfachste Print & Cut-Workflowlösung ist, die derzeit auf dem Markt angeboten wird. SAi wird Besuchern auch die schnellen, effizienten Arbeitsabläufe vom Design bis hin zum Drucken, Schneiden und Weiterverarbeiten vorführen und erklären.

„Wir freuen uns, auf der FESPA die neuesten Leistungsmerkmale und Funktionen von SAi Flexi zu präsentieren, die zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität von Werbetechnikern und Schilderherstellern beitragen", sagte Jurgen Verhulst, Marketing Manager von SAi. „Als Leitmesse lockt die FESPA eine Vielzahl von Ausstellern und Besuchern aus dem Bereich des Großformatdrucks an. Daher bietet sie die richtige Plattform, um die einzigartige Vielseitigkeit der Flexi-Lösung einem großen Publikum zu präsentieren. Da sie als einfaches Paket mit Text-Layout- und Vinylschnitt-Funktionen oder als Komplettlösung mit sämtlichen Design- und Großformat-Druckfunktionen käuflich oder als Monatsabonnement erhältlich ist, gibt es garantiert ein Flexi-Produkt, das Ihren Anforderungen gerecht wird."

Zu den neuen Funktionen der Flexi-Software, die auf der Messe vorgeführt werden, gehören die neuen Weiterverarbeitungswerkzeuge und der QR Code Creator, der für SAi Flexi 11 Cloud entwickelt wurde. Mit den Weiterverarbeitungswerkzeugen können Anwender ihre Banner-Jobs im Handumdrehen mit zusätzlichen Ösen-, Falz- und Saummarken sowie Randanschnitten versehen. Da dieser Vorgang im RIP erfolgt, erübrigt sich ein Designschritt im Workflow, wodurch sich Pop-up-Schilder mit notwendigen Randanschnitten oder Hängebanner, für die Falzbereiche erforderlich sind, schneller und kostengünstiger herstellen lassen.

Der QR Code Creator ermöglicht die schnelle und einfache Erstellung von QR-Codes durch die Umwandlung von Text in einen QR-Code. Codes für Weblinks, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und SMS-Nachrichten können erstellt werden, ohne dass Designer QR-Code-Bilder herunterladen und in Designs hinzufügen müssen.

Außerdem werden Messebesucher sehen können, wie schnell das Textile Step-and-Repeat Tool (für die Nutzenkopie beim Textildruck) Grafiken mit Mustern konfigurieren und erstellen kann. Mit diesem visuellen Tool lassen sich im Handumdrehen Muster für die Nutzenkopie ausrichten. Nach dem einmaligen RIP-Vorgang beginnt die Druckausgabe, wobei die Job-Größe unabhängig von der Ausgabe-Länge klein ist.

Als Platin-Geschäftspartner von HP wird die SAi-Software auch am HP-Stand vorgeführt. SAi Flexi wird im Paket mit den HP-Latexdruckern der 310 und 330 angeboten und verfügt über die Schnittstelle zu HP WallArt 3.0, einer Anwendung für individuell gestaltete Wandverkleidungen. Sie zeichnet sich durch ihr schnelles, einfaches Workflow-Management für Druckdienstleister aus, die ihren Kunden Designs für die Wanddekoration und andere digital gedruckte Wandverkleidungen anbieten.

SAi ist bei der Podiumsdiskussion im FESPA Sign Hub teil vertreten

(Dienstag, den 19. Mai von 14:00 bis 15:00 Uhr auf dem Ausstellungsgelände)

Bei dieser informativen Podiumsdiskussion im FESPA Sign Hub, an der auch Dean Derhak, Senior Product Director von SAi, teilnehmen wird, geht es um die Herausforderungen, mit denen traditionelle Schilderhersteller und Werbetechniker konfrontiert sind. Es wird darüber debattiert, wie solche Unternehmen Wachstumsmöglichkeiten erschließen und Kreativität in ihre vorhandenen computergestützten und manuellen Abläufe integrieren können.